logo

Termin vereinbaren: Lugau (montags) +49 37295 909279 I Lichtenstein (dienstags) +49 37204 321086

Rotatorenmanschetten – Naht

Die Rotatorenmanschette ist eine Muskelgruppe (Muskulus Supraspinatus, Infraspinatus, Subscapularis, Teres minor), deren Sehnen eine Sehnenkappe oberhalb des Oberarmkopfes bilden und für die Bewegung der Schulter verantwortlich ist. Rotatorenmanschettenrupturen können durch Unfälle (traumatische Rupturen), durch eine fortschreitende Degeneration des Muskels, sowie bei Engpasssyndrom (degenerative Rupturen) entstehen. 

Präoperativer Verlauf

In der Sprechstunde im MVZ Lugau erfolgt zunächst  die klinische Untersuchung des Schultergelenkes. Die Bilder  der durchgeführten Röntgen- sowie MRT-Untersuchungen werden Ihnen präsentiert und das Krankheitsbild wird ausführlich erklärt. Die präoperative Vorbereitung wird im Krankenhaus Lichtenstein durchgeführt (Blutentnahme, Aufklärungsgespräch – Anästhesie, Orthopädie).

Image